Schlagworte: Online-Marketing

Warum Sie das Verkaufsgespräch online bringen müssen

Verkaufsgespräch online bringen
Zu einem erfolgreichen Content-Marketing gehört es, das Verkaufsgespräch ins Internet zu bringen (Fotolia / industrieblick)

Was ist der Erfolgsfaktor im Content-Marketing, wenn es ums Verkaufen geht?

Für Marcus Tober, den Gründer der Suchmaschinen- und Content-Analyse-Plattform Searchmetrics, steht fest: „Online-Marketing der Zukunft wird dann erfolgreich sein, wenn man die Brücke schlägt zwischen der Online- und Offline-Erfahrung und auch online eine Art Kaufberatung und Erfahrung anbietet.“

Das sagte er im Podcast-Interview bei den Online Marketing Rockstars. Es kommt also darauf an, das Verkaufsgespräch online zu bringen und es dort auf eine passende Weise abzubilden.

Weiterlesen

Video: Die 5 größten Fehler beim Weihnachtsmail

Auch beim Weihnachtsmail kann man schnell einen oder mehrere Fehler machen. Welche Sie unbedingt vermeiden sollten, erfahren Sie in dem brandneuen Video „Die 5 größten Fehler beim Weihnachtsmail“, das jetzt im Weihnachtsmail-Kanal auf YouTube läuft.

Sie bekommen im Video für jeden der fünf Fehler auch einen Tipp, wie Sie es richtig machen.

Die fünf Fehler, die Sie beim geschäftlichen Weihnachtsmail unbedingt vermeiden sollten, im Überblick:

  1. Den gesamten Verteiler auf CC setzen
  2. Über das eigene Mailprogramm an einen großen Verteiler schicken
  3. Große Dateien (z.B. PDF oder Powerpoint) anhängen
  4. Mit einem Nur-Text-Mail langweilen
  5. In letzter Minute kurz vor Weihnachten verschicken

Wie Sie ein professionelles Weihnachtsmail umsetzen, erfahren Sie in dem Beitrag Weihnachtsmail geschäftlich – So geht’s.

Lesen Sie außerdem:
Geschäftliche Weihnachtsgrüße per E-Mail

Geschäftliche Weihnachtsgrüße per E-Mail

Geschäftliche Weihnachtsgrüße per E-Mail
Hilfreiche Tipps für Ihre geschäftlichen Weihnachtsgrüße per E-Mail (Foto: Fotolia)

Weihnachten ist schneller da, als man denkt. Wer seine geschäftlichen Weihnachtsgrüße per E-Mail verschicken will, der sollte nicht bis zur letzten Minute warten. Ein geschäftliches Weihnachtsmail darf gut geplant und vorbereitet sein, damit es die Kunden und Geschäftspartner auch wirklich erreicht und zwar emotional.

Warum nicht bis zur letzten Minute warten? Die Antwort ist ganz einfach. Wenn Sie Ihre geschäftlichen Weihnachtsgrüße per E-Mail am 23. oder 24. Dezember verschicken, sind nicht nur die Mailboxen ihrer Empfänger gerade überfüllt, sondern der ein oder andere wird sich auch schon in den verdienten Weihnachtsurlaub verabschiedet haben – gerade wenn sich dafür Brückentage anbieten. Das Ergebnis: Eine geringere Aufmerksamkeit. Schauen Sie dazu am besten auch das Video „Die 5 größten Fehler beim Weihnachtsmail“.

Es gibt noch eine Reihe an weiteren Dingen, die Sie bei Ihrem Weihnachtsmail beachten sollten.

Weiterlesen