Schlagworte: Aufbruch

Crowdfunding im Sport: Spannend für Unternehmen

Crowdfunding im Sport ist stark im Kommen

Crowdfunding im Sport
Crowdfunding im Sport weist den Weg – vielleicht sogar zu Olympia (Foto: Fotolia)

Mit 15 durchaus interessanten Projektangeboten vor allem von Einzelsportlern startete im Oktober das neue Crowdfunding-Portal aurango.com. Die damit verbundenen Leistungen sind spannend – für Privatinvestoren und Unternehmen gleichermaßen.

Diese reichen nämlich von Werbeplätzen im Offline- und Onlinebereich über ein gemeinsames Training bis hin zu Vorträgen und Autogrammstunden bei Unternehmen. Mit etwas Glück kann man für kleines Geld einen kommenden Olympioniken unterstützen.

Das Prinzip des Crowdfundings ist einfach: Der Anbieter stellt im Internet auf einer passenden Plattform sein Projekt vor und versucht so, eine bestimmte Summe einzusammeln. Für alle Sponsoren, die sich beteiligen, gibt es je nach Betrag verschiedene Prämien oder Belohnungen.

Weiterlesen

Schweinehund: Tobias Sauter nimmt auf Facebook ab

Auf Facebook im Kampf mit dem Schweinehund

Tobias Sauter will den Schweinehund auf Facebook besiegen
Tobias Sauter will den Schweinehund auf Facebook besiegen

Vor vier Jahren war Tobias Sauter noch einer der schnellsten deutschen Marathonläufer und hatte den inneren Schweinehund vollkommen unter Kontrolle. Bei einem Wettkampfgewicht von 62 oder 63 Kilogramm lief er die 42,195 Kilometer in 2:17:27 Stunden und nahm an der Weltmeisterschaft in Berlin teil.

Vor ein paar Tagen brachte er nach einer Verletzungsmisere 80,8 Kilogramm auf die Waage. Diese für ihn ernüchternde Zahl kehrte er nicht unter den Teppich, sondern machte daraus auf seinem Facebook-Account mit einem Hauch Galgenhumor ein Gewinnspiel. Wer mit einem Tipp seinem aktuellen Gewicht am nächsten gekommen war, erhielt von ihm ein Big Mac-Maxi-Menü bei McDonald’s spendiert.

Weiterlesen