Schlagworte: ard

Facebook schlägt den „Tatort“

Die Begeisterung für das Internet macht den TV-Klassikern Konkurrenz (Foto: Tancredi / Fotolia)
Die Begeisterung für das Internet macht den TV-Klassikern Konkurrenz (Foto: Tancredi / Fotolia)

Das soziale Netzwerk Facebook scheut den Vergleich mit dem Fernsehen nicht. Martin Ott, Nordeuropa-Chef des börsennotierten US-Unternehmens, schlug vor kurzem sogar die Brücke zu einem Klassiker der ARD.

„Viele Unternehmen sehen uns noch immer nur als Social Media, aber nicht als die Plattform, über die sie jeden Tag 14 Millionen Menschen erreichen können – das ist eine größere Reichweite, als sie der Tatort bietet“, stellte er in einem Interview mit internetworld.de fest.

Das ist eine wagemutige Aussage, aber auch basierend auf den Mitgliederzahlen. Kein Zweifel, Facebook hat sich inzwischen im deutschsprachigen Raum in der Breite durchgesetzt und gibt in den sozialen Medien den Ton an.

Werbe-Möglichkeiten sind vielversprechend

Werbung auf Facebook wird dadurch immer wichtiger und interessanter. Für Facebook selbst, denn man will die Werbeeinnahmen steigern. Für Firmen, denn auf der Plattform kann man sehr gezielt auf Kundenjagd gehen.

Die Aussage von Martin Ott passt da ins Bild und ist nicht weit hergeholt. Außerdem baut Facebook die Werbe-Möglichkeiten nach wie vor aus und hat vor allem im Bereich der mobilen Endgeräte noch Potenzial. Das verspricht einiges für clevere Social Media-Kampagnen, die das Angebot einer Fanpage mehr als nur ergänzen.

Sie haben Fragen zu dem Thema oder brauchen Inhalte für Ihre Social Media-Angebote? Kontaktieren Sie mich!